Firmengeschichte


2010 Wechsel der Geschäftsführung mit Übernahme der Handelsvertretung durch Marc Eberlein.
Umfirmierung zu Severin+Wolf Industrievertretungen GmbH & Co. KG
2001 Übernahme der Geschäftsanteile mit Geschäftsführung durch Herrn Reinhold Bauer, Eschach,
Umfirmierung zu Severin+Wolf Lichttechnik GmbH
1993 Übernahme der GmbH-Anteile von Herrn Severin durch Heinz Wolf
1982 Neue Werksvertretung: Willi Meyer + Sohn, Hemer (Außenleuchten)
1980 Neue Werksvertretung: NORKA-Leuchten, Hamburg (FR-Leuchten),
Bezug in Neubau Büro- Lagergebäude in Stuttgart-Weilimdorf, Holderäckerstr.23
1978 Neue Werksvertretungen: RENZ, Kirchberg/Neckar (Briefkastenanlagen) HILLEBRAND-Leuchten, Neheim Wohnraum-Leucht.
1975 Umwandlung der Firma Severin + Wolf oHG in Severin + Wolf GmbH
1974 Neue Werksvertretungen: RIDI-Leuchten, Jungingen (Küchen-Langfeldleuchten), GIRA, Radevormwald (Lichtschalter)
Umzug in größere Räumlichkeiten in Stuttgart-Feuerbach, Kapfenburgstr. 22
1973 Zusammenführung der beiden Industrievertretungen Dieter Severin Stuttgart und Karl-Heinrich Wolf Herrenberg
und Gründung der Firma Severin + Wolf oHG in Stuttgart-Feuerbach, Tunnelstr. 12
Vertretene Werke:
ALRE, Berlin (Temperatur-Regler), ERSO-INDULUX, Essen (Gummi-Stecker, Bauleuchten), FELO, Neustadt/Hessen (Werkzeuge),
HEIDENREICH, Straßberg (Schaltschränke, Gehäusetechnik), SCHULTZE, Siegen (Heizkörper), SEKO, Lüdenscheid (Sprechanlagen)